UTZ-Zertifizierung

 

UTZ Certified ist ein Nachhaltigkeitsprogramm für KaffeeKakao und Tee. Landwirten wird ermöglicht, ihre Produktivität, Produktqualität und Effizienz unter Achtung von Mensch und Umwelt zu steigern. So können sie größere Mengen zu niedrigeren Kosten zu produzieren, wodurch der Lebensstandard der landwirtschaftlichen Gemeinden verbessert werden kann. Die Landwirte müssen dabei den UTZ-Verhaltenskodex einhalten, der soziale Kriterien festlegt und Anforderungen an die Umweltverträglichkeit und effiziente Bewirtschaftung stellt.

Das UTZ-Label signalisiert, dass Ihr Kakao, Kaffee oder Tee vom Endprodukt bis zum nachhaltigen Anbau zurückverfolgt werden kann. Um ein Produkt als UTZ Certified auszuloben, müssen alle Akteure der Lieferkette, die Eigentum an UTZ-zertifiziertem Kakao, Kaffee oder Tee erwerben und diesen physisch handhaben, die Vorgaben des UTZ Certified Chain of Custody Standards einhalten. Dies wird durch unabhängige, von UTZ akkreditierte Zertifizierungsstelle in jährlichen Audits überprüft und durch ein entsprechendes Zertifikat bestätigt. Wesentlicher Bestandteil des UTZ-certified Programms ist das onlinegestützte Rückverfolgbarkeitssystem GIP (Good Inside Portal). Das vollautomatisierte System sorgt für eine zuverlässige, genaue und effiziente Rückverfolgung und kann für verschiedene Rückverfolgungsmodelle eingesetzt werden.

 

Bei der UTZ-Zertifizierung können Sie zwischen den folgenden drei Rückverfolgbarkeitsleveln wählen:

Nach IP-Modell (Identitätswahrung) zertifizierte Produkte können über die gesamte Lieferkette hinweg zum genauen Produzenten oder Produzentengruppe zurückverfolgt werden.

Im Trennmodell (Segregated) werden zertifizierte Rohstoffe und Produkte über die gesamte Lieferkette hinweg von nicht zertifiziertem Material getrennt gehalten. Die Rohstoffe können dabei aber von verschiedenen zertifizierten Produzenten stammen.

Nach dem Massenbilanzmodell (MB) zertifizierte Produkte können sowohl UTZ-zertifizierte wie auch nicht-zertifizierte Rohstoffe enthalten. Hier muss eine Mengenbilanz geführt werden, um sicherzustellen, dass die zu UTZ-zertifizierten Produkten verarbeitete Menge an Rohstoffen durch eine entsprechende eingekaufte Menge an UTZ-zertifiziertem Rohstoff gedeckt ist.

Welcher Rückverfolgbarkeitslevel für Ihr Unternehmen am geeignetsten ist, richtet sich nach den betrieblichen Gegebenheiten, der Verfügbarkeit von Rohstoffen und den Kundenwünschen. Unabhängig vom gewählten Rückverfolgbarkeitsmodell müssen folgende Anforderungen für eine UTZ-Zertifizierung immer erfüllt werden:

  • Das zertifizierte Unternehmen muss sich als Mitglied bei UTZ Certified anmelden.
  • Es muss ein dokumentiertes Kontrollsystem erstellt werden, das alle anwendbaren Kontrollpunkte der UTZ Certified Chain of Custody abdeckt und die Verantwortlichkeiten klar benennt.
  • Vor dem Erstaudit muss eine Selbstbewertung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass alle anwendbaren Anforderungen des UTZ-Standards erfüllt werden.
  • Werden Aktivitäten an Subunternehmer ausgelagert, müssen auch von diesem alle anwendbaren Kontrollpunkte erfüllt werden.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, alle erforderlichen Anforderungen für eine UTZ-Zertifizierung zu erfüllen, so dass Sie schnell und reibungslos das Erstaudit bestehen und Ihnen ein entsprechendes UTZ-Zertifikat durch den Zertifizierer Ihrer Wahl ausgestellt werden kann.